Yogi & Yogini

WIR kennen uns schon lange. ICH hab die KLEINE YOGINI sehr gern und bin froh, sie zu kennen. Weißt du, was ich an ihr so mag?

DIE KLEINE YOGINI kann zum Beispiel sehr gut zuhören. Wenn ich traurig bin oder ein Problem habe, hat sie ein offenes Ohr und einen Rat für mich. Sie hört auch gut zu, wenn ich etwas Lustiges oder Schönes zu erzählen habe. Nach einem Gespräch mit ihr habe ich immer mehr Energie als vorher. Zuhören tut gut. Zuhören ist wichtig. DIE KLEINE YOGINI ist ehrlich.
Sie sagt, was sie denkt und was sie stört. Das bewundere ich.

Manchmal ist das auch schwierig, weil WIR dann ab und zu streiten. Doch wenn WIR uns nach einem Streit versöhnen, verstehen wir uns nachher noch besser als vorher. Ehrlich zu sein, ist gut. Ehrlich zu sein, ist wichtig. DIE KLEINE YOGINI ist hübsch und noch hübscher, wenn sie lacht. Sie bekommt Grübchen in den Wangen und ihre Haare hüpfen auf und ab. Lachen ist gut. Lachen ist wichtig. DIE KLEINE YOGINI hat gute Ideen.

Wenn WIR Yoga machen, fallen ihr jedes Mal neue Spiele ein. Wenn wir den BERG machen, schauen wir einander in die Augen und bleiben so lange stehen, bis einer von uns blinzelt.

Den ganzen Artikel finden Sie in der aktuellen Ausgabe der yoga.ZEIT.


Autor: Lena Wiesbauer

http://www.derkleineyogi.at

Interessantes

- Advertisement -Jentschura

Empfehlungen