Wellness & Wohlbefinden

Die richtige Blumenerde

Es wird wieder Zeit, den Balkon bzw. die Terrasse mit wunderschönen Topfpflanzen zu schmücken. Dabei ist eine richtige Blumenerde von großer Bedeutung.

Beachten Sie dabei folgende Regeln:

  1. Qualitätserde zerfällt locker in der Hand, schlechte Erde wird beim Gießen schlammig.
  2. Verzichten Sie auf Torferde. Auch darf nicht zu viel Sauerstoff enthalten sein.
  3. Gute Erde weist einen hohen Gehalt an Humus, Stickstoff und Phosphor auf.
  4. Mischen Sie die Erde (2/3) mit Kompost (1/3). Wenn man dieser Komposterde eine Handvoll Styroporflocken beimischt, kann man den Sauerstoffgehalt in der Erde optimieren.
  5. Universalerde reicht meist aus. Düngen Sie regelmäßig,

Lügner entlarven

Jeder von uns wünscht sich, Lügner gleich zu erkennen. Das ist gar nicht so schwierig, glaubt man einer US-amerikanischen Studie der Psychologin Leanne ten Brinke, die sich mit den Gesichtsregungen und der Sprechweise von Lügnern beschäftigte. So sprechen Lügner hastig, auch ruckartige Gefühlsübergänge im Gesicht sind bemerkbar. Die Gesichtszüge sind asymmetrischer als bei Wahrheits-Aposteln. Laut ten Brinke erweitern sich unsere Pupillen beim Flunkern. Und unsere Hände berühren öfter das Gesicht bzw. den Hals.

Sex gegen Kopfschmerzen

Die Ausrede „Ich habe Migräne“ sollten Sie sich besser noch mal überlegen. Denn in Wirklichkeit hilft Sex gegen Kopfschmerzen, da während des Sexaktes Verspannungen gelöst werden, die die Blutbahnen im Gehirn verengen. Dies haben Studien nun belegt.

Glück ist überall

Die Sauna ist in den letzten Jahren zu einem der beliebtesten Rückzugsorte der Österreicher geworden. Hier kann man vom Alltag abschalten, allein oder auch zusammen, kann die Seele baumeln lassen – und gleichzeitig tut man dem Körper auch noch etwas Gutes. Fast so etwas wie pures Glück. Nur: Das Glück ist ortsgebunden, sei es im heimeligen Keller oder in der (oft überfüllten) Sauna des Heimatortes. Weil Mobilität auch vor dem Glück nicht halt- macht, hat Thomas Plesiutschnig von der TU Graz nun eine mobile Sauna mit dem Namen „Die Commode“ erfunden. Diese lässt sich problemlos am Auto anhängen, womit es möglich wird, überall zu saunieren, wo man möchte – zum Beispiel im nahe gelegenen Wald oder auch im Urlaub am Bauernhof. Weil Glück ist eben nicht nur dort, wo man zu Hause ist.

Infos unter: plesiutschnig@student.tugraz.at.

Urlaub – Lust oder Frust?

Er will auf einen Berg, sie ans Meer. Und die Kinder? Die wollen Urlaub ohne Eltern. Aber ist zwischen den Beteiligten überhaupt ein Konsens möglich?
Mit der Haltung „Wenn ich meines nicht bekomme, sollst du deines auch nicht kriegen“ – und darauf folgende Städtereisen  – ist ein Familienfrieden nicht zu erreichen. Dem Verlangen der Kinder nach elternfreiem Urlaub sollte, so es das Alter halbwegs zulässt, nachgekommen werden. Der erste Urlaub ohne Kinder kann neuen Schwung in Ihre Zweierbeziehung bringen. Und bevor einer der Partner den anderen zwingt, die Urlaubszeit mit etwas zu verbringen, was keine Freude macht, ist es klüger, einmal allein auf Urlaub zu fahren. Erfüllen Sie sich eine Woche lang Ihre ganz persönlichen Urlaubswünsche!
Aber auch etwas Neugierde auf den bevorzugten Urlaubszeitvertreib des Partners kann neue Perspektiven eröffnen. Für eine Woche können Sie sich ruhig auf etwas vermutlich Ungeliebtes einlassen. Vielleicht lernen Sie dadurch ja Ihren Partner völlig neu kennen.

Elfriede Gerdenits,
Autorin & Coach

Für alle GESÜNDER LEBEN-Leser gibt es auf http://gerdenits.at/GL Arbeitsblätter!

Vorheriger ArtikelDer majestätische Spargel
Nächster ArtikelUnsere Liebe dauert ewig

Interessantes

- Advertisement -Jentschura

Empfehlungen