Wege nach der Geburt (Behördenwegweiser)

Erforderliche Dokumente

GEBURTSURKUNDE
Zuständiges Amt Standesamt des Bezirkes, in dem das Kind geboren ist
Mitzubringende Unterlagen
Ehelich
geborene Kinder
  • Geburtsurkunde der Eltern
  • Heiratsurkunde der Eltern
  • Meldebestätigung der Eltern (Hauptwohnsitz)
  • Staatsbürgerschaftsnachweis der Eltern
  • ev. Nachweis akademischer Grade der Eltern
Unehelich
geborene Kinder
  • Geburtsurkunde der Mutter
  • Meldebestätigung der Mutter (Hauptwohnsitz)
  • Staatsbürgerschaftsnachweis der Mutter
  • ev. Nachweis akademischer Grade der Mutter
Ausländer/innen Zusätzlich zu den obigen Dokumenten:

  • Reisepass oder
  • Staatsangehörigkeitsausweis

Alle fremdsprachigen Urkunden müssen von einem gerichtlich
beeideten Dolmetscher in die deutsche Sprache übersetzt
und notariell beglaubigt werden.

Wichtige
Hinweise
Kann erst beantragt werden, wenn die Geburtsklinik bzw.
die Hebamme die Anzeige der Geburt an das Standesamt
geschickt hat. Die Registrierung muss so bald als möglich
nach der Geburt erfolgen.
Telefonische Terminvereinbarung wird empfohlen.                                

MELDEBESTÄTIGUNG
Zuständiges Amt
  • Wien: Magistratisches Bezirksamt
  • Bundesländer: Magistrat bzw. Gemeindeamt
  • Bei gleichzeitiger Anzeige der Geburt: Standesamt      
    des Geburtsbezirkes
Mitzubringende
Unterlagen
  • Geburtsurkunde des Kindes
  • Meldezettel-Formular
  • Lichtbildausweis des/der Anmeldenden
  • Staatsbürgerschaftsnachweis der Eltern:
    nur wenn ein Elternteil Österreicher/in und
    der andere Elternteil Ausländer/in ist.
Wichtige
Hinweise
Meldezettel-Formular erhältlich:

  • direkt in der Meldebehörde
  • in einigen Trafiken
  • unter www.help.gv.at

Die Anmeldung kann gleichzeitig mit der Geburtsanzeige
beim Standesamt erfolgen, sonst innerhalb von 3 Tagen nach
der Rückkehr aus der Geburtsstation bei der Meldebehörde.                 

STAATSBÜRGERSCHAFTSNACHWEIS
Zuständiges Amt
Wien Magistratische Bezirksämter oder Standesamt des
Geburtsbezirkes, wenn der Staatsbürgerschaftsnachweis
gleichzeitig mit der Geburtsurkunde beantragt wird                
Bundesländer Magistrat bzw. Gemeindeamt
Mitzubringende Unterlagen
Ehelich
geborene Kinder
  • Geburtsurkunde des Kindes
  • Meldebestätigung des Kindes
  • Lichtbildausweis des antragstellenden Elternteils
  • Heiratsurkunde der Eltern
  • Staatsbürgerschaftsnachweis des Elternteils,
    der die österr. Staatsbürgerschaft besitzt
Unehelich
geborene Kinder
  • Geburtsurkunde des Kindes
  • Meldebestätigung des Kindes
  • Geburtsurkunde der Mutter
  • Lichtbildausweis der Mutter
  • Staatsbürgerschaftsnachweis der Mutter
Wichtige
Hinweise
Ein ehelich geborenes Kind erwirbt die österreichische Staatsbürgerschaft
ab dem Zeitpunkt der Geburt, auch wenn nur ein Elternteil
österreichische/r Staatsbürger/in ist. Ein unehelich geborenes Kind
erwirbt die österreichische Staatsbürgerschaft, wenn die Mutter
Österreicherin ist.                         

Interessantes

- Advertisement -Jentschura

Empfehlungen