Was ist so gesund an Spargel?

  • Seine Kaliumsalze und die Asparaginsäure regen die Nierentätigkeit an, Stoffwechselabbauprodukte werden dadurch ausgeschwemmt.
  • Die enthaltenen Ballaststoffe regen auch die Verdauung an.
  • 1 kg Spargel hat nur ca. 180 kcal (750 kJ). Für Diabetiker: 400 g Spargel entsprechen lediglich einer Broteinheit.


Gebratener weißer Spargel mit Pignoli & Rucola

Zutaten für 4 Portionen:

800 g weißer Spargel, 4 EL Olivenöl, 40 g Butter, Salz, Pfeffer aus der Mühle, 3 EL Pinienkerne, 2 EL Aceto Balsamico, 100 g Rucola (geputzt), geschnittener Parmesan zum Be­streuen, 4 EL Olivenöl zum Beträufeln

Zubereitung:
Spargel schälen und holzige Enden abschneiden. Öl und Butter in einer großen Pfanne erhitzen und Spargelstangen auf allen Seiten anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und bei geringer Hitze etwa 5 Minuten braten. Die Pinienkerne zufügen, kurz mitrösten, mit Balsamico ablöschen und samt dem Saft auf Tellern anrichten. Mit Rucola sowie Parmesanspänen belegen, mit Olivenöl beträufeln und pfeffern.

Dazu passend: Dünn aufgeschnittener Rohschinken Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten

Vorheriger ArtikelLeben von Licht und Liebe
Nächster ArtikelSonnenatlas

Interessantes

- Advertisement -Jentschura

Empfehlungen