Was ist so gesund an Roten Rüben?

Die dunkelrote Farbe geht auf den hohen Anteil am Flavonoid Beta-cyan zurück, dem die Rote Rübe viele ihrer Heilwirkungen verdankt. Sie enthält Eisen und die Vitamine B12 und Folsäure, das Pro-Vitamin A und Vitamin C. Ihr großer Gehalt an Folsäure und Eisen wirkt sich positiv auf die Blutbildung aus. Weitere wertvolle Mineralien der Roten Rübe sind Mangan, Kupfer, Kalium, Kalzium, Phosphor, Magnesium, Eisen, Schwefel und Jod. Sie regen den Appetit an und fördern die Gallensekretion. Darüber hinaus wirken die Inhaltsstoffe antibakteriell und schützen die Zellen vor freien Radikalen.

rote, rüben, suppeFoto: PrivatZutaten für 4 Portionen:
1 Zwiebel, 500 g Rote Rüben, 120 g mehlige Erdäpfel, 30 g Butter, ½ l Rindsuppe, ½ TL Kümmel, 120 ml Schlagobers, 2 EL Kren aus dem Glas, ½ TL geriebene Orangenschale, Salz, Pfeffer aus der Mühle, 2 Forellenfilets (à ca. 100 g), 2 EL Sauerrahm zum Garnieren , geriebener Kren und Dille zum Bestreuen.

Zubereitung:

  1. Zwiebel, Rote Rüben und Erdäpfel schälen und kleinwürfelig schneiden.
  2. Zwiebeln in Butter glasig anrösten, Rote Rüben und Erdäpfelwürfel zugeben, kurz mitrösten und mit Rindsuppe aufgießen.
  3. Kümmel dazu, salzen und bei mittlerer Hitze etwa 30 Minuten köcheln lassen. Schlagobers zugeben, Suppe mit dem Stab fein pürieren; eventuell noch etwas Rindsuppe oder Wasser zufügen.
  4. Kren und Orangenschale dazu und die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Forellenfilets im Rohr bei 60°C (Ober- und Unterhitze) ca. 10 Minuten erwärmen und in Stücke schneiden. Suppe nochmals aufmixen, in vorgewärmten Tellern mit glattgerührtem Sauerrahm und den Forellenstücken anrichten, mit geriebenem Kren und grob gehackter Dille bestreuen.

Tipp: Rote Rüben-Chips dazu servieren Zubereitungszeit: etwa 1 Stunde

Vorheriger ArtikelWild auf Wild!
Nächster ArtikelWas hilft gegen Schmerzen?

Interessantes

- Advertisement -Jentschura

Empfehlungen