Vorsicht bei Schlafmitteln!

Auch die Entstehung von Krebs wird dadurch gefördert. Diese erschreckenden Ergebnisse wurden im renommierten „British Medical Journal“ veröffentlicht, nachdem US-amerikanische Forscher insgesamt 33.500 Menschen untersucht hatten. Bei den Patienten, die bis zu 18-mal im Jahr zu Schlafmitteln griffen, war das Risiko zu sterben 3,5-fach höher als bei jenen Personen, die tablettenfrei zu Bett gingen.

Bei jenen, die 132-mal (oder öfter) Schlaftabletten einnahmen, war das Sterberisiko sogar fünffach größer. Bei dieser Gruppe stieg zudem das Risiko einer Krebsdiagnose um 35 Prozent. Trish Groves, Chefredakteur des „British Medical Journal“ kommentierte: „Diese Ergebnisse werfen wichtige Bedenken und Fragen über die Sicherheit von Beruhigungsmitteln und Schlaftabletten auf“.

Interessantes

- Advertisement -Jentschura

Empfehlungen