Unser Buchtipp für SieGut für uns, gut für die Umwelt

Der Wissenschafter Johan Rockström begibt sich auf für ihn neues Terrain.

Was hat ein Resilienzforscher mit einem Kochbuch gemeinsam? Nichts, sollte man meinen. Doch Johan Rockström belehrt uns eines Besseren. Der Schwede beschäftigte sich in erster Linie mit der Stabilität von ökologischen Systemen. Dafür wurde Rockström mehrfach ausgezeichnet – und er gilt als der meistzitierte Wissenschafter der Welt. Nun begibt er sich auf neues Terrain: Mit „Eat good“ hat er ein Kochbuch herausgebracht, das nicht nur gut für uns ist, sondern auch gut für die Umwelt. Und damit ist der Forscher im Prinzip genau wieder bei seinem Thema gelandet. Die richtige Ernährung zählt zu den wichtigsten Fragen der Menschheit. Denn nichts beeinflusst das globale Klima so sehr wie die Produktion von Lebensmitteln. Wie sich diese an den Grundsätzen der Nachhaltigkeit orientieren kann, zugleich aber auch die stetig wachsende Weltbevölkerung satt machen kann, ist wohl eine der größten Herausforderungen für Politik und Wissenschaft. Gesundheit, Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit – das sind also die drei wichtigsten Zutaten in „Eat good“. Johan Rockström hat sich erfahrene Köche gesucht, die mit ihm gemeinsam genussvolle Rezepte erarbeiten, die vor allem ein Ziel verfolgen: Das Ergebnis sollen regionale und saisonale Speisen sein, die aus umwelt- und klimaverträglichen Ingredienzien zubereitet werden. So können wir alle lustvoll einen Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Sponsored Content by “Schöner Leben”

Interessantes

- Advertisement -Jentschura

Empfehlungen