Tipps bei Heuschnupfen

Das liegt unter anderem daran, dass die Pollenmenge in den vergangenen Jahren auch in Österreich stetig wuchs. Vor allem urbane Gebiete sind davon betroffen – hier habe der Zuwachs der Pollenmenge drei Prozent pro Jahr betragen, berichtet Ökoklimatologin Annette Menzel von der Technischen Universität München. Dieser Trend sei durch den Anstieg der CO2-Konzentration in der Luft bedingt, der das Pflanzenwachstum fördere. Zudem sorgen zugewanderte Pflanzenarten für eine längere Pollenflugsaison. Die deutsche Arbeitsmedizinerin Ulrike Roth rät allen Allergiegeplagten zu folgenden einfachen Verhaltensregeln:

  • Legen Sie Kleidung, die Sie untertags getragen haben, nachts nicht im Schlafzimmer ab.
  • Schlafen Sie bei geschlossenen Fenstern.
  • Waschen Sie sich vor dem Zubettgehen die Haare.
  • Trocknen Sie Wäsche nicht im Freien.
  • Überlegen Sie den Kauf eines Innenraumfilters für Ihr Auto.

Interessantes

- Advertisement -Jentschura

Empfehlungen