Thai Yoga-Übung: Die kleine Meditation

„Die kleine Meditation“ ist eine kleine Pause vom Alltag, in der man gut abschalten kann. Und so geht’s

  • Aufrechter Stand.
  • Die Hände sind vor der Brust gefaltet.
  • Die Ellbogen werden seitlich angehoben.
  • Der Atem fließt ruhig und gleichmäßig.
  • Während einer Einatmung den Kopf langsam zur Brust senken.
  • Ein wenig verweilen.
  • Während der Ausatmung in die Ausgangsposition zurück kehren.
  • Mit der nächsten Einatmung den Kopf in den Nacken legen.
  • Hier wieder kurz innehalten.
  • Mit der Ausatmung zurück kehren.
  • Dann den Kopf mit der Einatmung langsam zur linken Seite drehen.
  • Und mit der Ausatmung wieder zurück kehren.
  • Mit der nächsten Einatmung den Kopf zur rechten Seite drehen.
  • Und wieder zurück.
  • Während der nächsten Einatmung die Hände (Handflächen bleiben dabei aneinander liegen) über den Kopf heben.
  • Arme und Oberkörper fest anspannen.
  • Mit der Ausatmung werden die Arme wieder abgesenkt, die Anspannung wird dabei gelöst.
  • Die Ausgangsposition (Aufrechter Stand. Die Hände sind vor der Brust gefaltet) ist wieder erreicht.
  • Drei mal langsam wiederholen.

 

Autor: Sonja Pittermann, Dipl. Ernährungs- und Wellnesstrainer, www.vitalcompany.at

Interessantes

- Advertisement -Jentschura

Empfehlungen