Tao Chi Yoga – Weg zur inneren Harmonie

Was ist Tao Chi Yoga?

Tao Chi Yoga hat seine Ursprünge im Taoismus. Chinesische Qi Gong Prinzipien bilden die Grundlage, werden aber auch mit Elementen des indischen Hatha Yoga verbunden.

Tao bedeutet ´ Weg des Menschen, der Natur und des Universums sowie deren Verschmelzung und Harmonisierung´.
Taoisten sehen den Menschen als lebendigen Organismus innerhalb eines größeren lebendigen Organismus, der Natur, die wiederum Teil eines noch größeren Organismus ist, des Universums.

Das taoistische Denken richtet die Aufmerksamkeit auf die unsichtbare Energie, die Lebenskraft Chi, die alle Organismen durchdringt. Chi erfüllt die Welt, die Natur und den Menschen mit Leben. Körper, Seele und Geist sind miteinander verbunden und werden von Chi genährt.

Tao Chi Yoga hat positive Auswirkungen auf alle 3 Ebenen: unseren Körper, unser emotionales Gleichgewicht sowie die Weiterentwicklung unseres Bewusstseins.

Der Geist Yi leitet (Tao) die Bewegung, die Chi – die Lebensenergie – in alle Bereiche des Körpers führt (Yin).

Wozu? Grundprinzipien

Blockaden im Chi – Fluss können Schmerzen, Krankheiten und emotionales Unwohlsein zur Folge haben. Im Tao Chi Yoga werden Verspannungen und Chi -Stagnationen gelöst sowie Giftstoffe ausgeschieden. Unharmonische Energien können in reine, positive Energie umgewandelt werden.

Inhalte sind:

  • · taoistische Lockerungsübungen machen unsere Gelenke durchlässig
  • · Dehnungen in zumeist fließend/dynamischen Bewegungsabfolgen  (vinyasas)  werden mit der Atmung ausgeführt
  • · Öffnung unseres Bewusstseins für die Verbindung mit Himmel und Erde
  • · Bewusstmachung des eigene Körperzentrums
  • · Stimulierung der Energiebahnen des Körpers durch Eigenakupressur
  • · Achtsamkeit und Körperwahrnehmung werden geschult
  • · Entwicklung von Kraft und Sanftheit sowie Stärke und Flexibilität

Für wen?

Tao Chi Yoga ist für all jene geeignet, die ihre Achtsamkeit und Körperwahrnehmung schulen möchten.

Kraft und Sanftheit sowie Stärke und Flexibilität werden ebenso entwickelt wie eine verbesserte körperliche Ausrichtung. Die Übungen aktivieren den Chi-Fluss im Körper, lösen Blockaden und bewirken, dass die Wirbelsäule und Gelenke wieder geschmeidig sind.

Autor: Alexandra Schleining, Yogalehrerin, Qi Gong Trainerin, Nuad Praktikerin, Energetikerin, www.balancia.at

Interessantes

- Advertisement -Jentschura

Empfehlungen