Sport in Wien – Vienna young & clever

Freibäder
Eine gute Übersicht über Freibäder und Öffnungszeiten bietet:
www.wien.gv.at/freizeit/baeder/uebersicht/sommerbaeder

Gänsehäufl
22., Moissigasse 21, Tel. 01/269 90 16

Das traditionsreiche Gänsehäufl ist mittlerweile eines der größten Bäder der Stadt, das neben einem Wellenbecken auch über eine lange Wasserrutsche verfügt. Auf zahlreichen Sportanlagen können auch alle gängigen Funsportarten ausgeübt werden.

Erreichbar ist das Gänsehäufl mit der U 1 (Station Kaisermühlen), wobei der Weg von der U-Bahn bis zum Gänsehäufl entweder zu Fuß (10 Minuten) oder mit einem eigens eingerichteten Gratis-Shuttle-Bus zurückgelegt werden kann.
Tickets: Tageskarte € 4,70/Nachmittagskarte (ab 13:00) € 3,70

Krapfenwaldbad
19., Krapfenwaldgasse 65-73, Tel. 01/320 15 01

Gleich vorweg: Ins Krapfenwaldbad geht man nicht nur wegen des Schwimmens (die Becken sind relativ klein), sondern wegen der Aussicht über Wien. Andere wiederum meinen, man gehe ins Krapfenwald, um die „Reichen“ und „Schönen“ dieser Stadt zu sehen.

Von der U 4 Endstation (Heiligenstadt) kommt man mit dem Bus 38A (Station Krapfenwaldgasse) zum Bad.
Tickets: Tageskarte € 4,70/Nachmittagskarte (ab 13:00) € 3,70

Auch Menschen, die keine Lust auf „Reich und Schön“ haben, sei das Bad allein schon wegen der herrlichen Aussicht sehr empfohlen.

Interessantes

- Advertisement -Jentschura

Empfehlungen