Spielerisch Fit

Während der Corona-Krise haben Kinder nicht nur mental, sondern auch körperlich gelitten, vor allem die Bewegung kam zu kurz. Zeit, mit Spaß wieder aktiv zu werden!

Mit Freunden toben, in den Sportverein gehen oder in den Schwimmunterricht – all diese Aktivitäten kamen in den vergangenen Monaten für die Kleinen zu kurz. Das blieb nicht ohne Folgen, wenn man sich die Zahlen ansieht, welche das Österreichische Akademische Institut für Ernährungsmedizin (ÖAIE) kürzlich präsentierte: Österreichs Sprösslinge haben im Corona-Jahr 2020, während eines sechsmonatigen Beobachtungszeitraums, durchschnittlich um 4,5 Kilogramm Gewicht zugelegt! Zum Vergleich: Die Untersuchung im Jahr 2019 ergab eine Zunahme von 2,61 bis 2,85 Kilogramm. Eine Steigerung um rund 60 Prozent!

Mehr Zeit am PC, viele Snacks

Schuld sind nicht nur die kalorienreichen Naschereien oder Softdrinks, welche die jungen Menschen konsumierten, während sie mehr als die Hälfte des Tages vor dem PC saßen, sondern auch die fehlende Bewegung. ÖAIE-Präsident, Kinderarzt und Ernährungsmediziner Univ.-Prof. Dr. Kurt Widhalm: „Die Zahlen unserer EDDY-Studie zeigen, dass die Lockdowns im Zuge der Corona-Pandemie einen großen negativen Einfluss auf das Körpergewicht von Schülern hatten. Wir brauchen somit dringend gegensteuernde Maßnahmen und eine Miteinbeziehung der Familien. Denn: Häufig bleiben übergewichtige Kinder auch im Erwachsenenalter dick und entwickeln zahlreiche Krankheiten. Daher ist es wichtig, so früh wie möglich diesem Trend entgegenzuwirken.“ Dazu gehören eine gesunde, leichte Kost sowie Wasser statt Säften oder Softdrinks, keine Naschereien sowie Snacken zwischendurch sowie Mittel aus der Natur, die helfen, das Gewicht zu normalisieren, indem sie den Stoffwechsel anregen – und natürlich vermehrt Aktivität.

Freude am Sport

Viele Kinder bewegen sich heutzutage zu wenig – das belegen seit Jahren diverse Studien. Um Beweglichkeit zu fördern und Übergewicht vorzubeugen, empfiehlt die WHO mindestens drei Stunden Aktivität am Tag. Kinder zu Sport zu motivieren, ist jedoch nicht immer leicht, die Eltern sind gefordert – sie müssen mitmachen. Der Spaßfaktor darf natürlich nicht fehlen!

Interessantes

- Advertisement -Jentschura

Empfehlungen