Sonnenschutz für jeden Hauttyp

Die Haut ist das größte Organ des Menschen. Und das vielleicht individuellste noch dazu. Manche Menschen sind sprichwörtlich dünnhäutig und neigen zu geröteter Haut, die spannt oder schuppt. Andere sind robuste Dickhäuter, die mit einer festen, wenig empfindlichen und oft sehr straffen Haut gesegnet sind. Und dann gibt es auch noch die, die zu Unreinheiten, Hautglanz, Allergien oder anderen Besonderheiten neigen. Die Liste der Hauttypen ist also lang. Und genau dieser Umstand macht die richtige Pflege zu einem Akt der Feinabstimmung. Denn nur wenn der Haut solche Pflegestoffe zugeführt werden, die exakt auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind, fühlt sich unser Fühlorgan wohl und strahlt dieses Gefühl auch aus – und zwar mit einem hübschen rosigen und gesunden Teint.

Hautpflege ist Typfrage
Doch damit ist es nicht genug. Denn wenn es ums Thema Sonnenschutz geht, wird diese Typfrage noch spezieller. Wie unsere Haut auf UV-Strahlung reagiert, ist ebenfalls individuell verschieden. Manche Menschen bekommen lediglich diese herzigen Sommersprossen auf der Nase. Andere werden von der Sonne in einen sanft goldigen Schimmer gehüllt. Manche bleiben komplett blass, während wieder andere bereits nach wenigen Sonnenstunden tiefbraun sind. Kurz gesagt: Keine Haut gleicht der anderen. Und genau deshalb kommt es bei der Wahl der richtigen Sonnenpflege auf eine perfekte Feinabstimmung an. UV- und Pflegebedürfnisse müssen vereint werden, um der Haut das zu geben, was sie an sonnigen Tagen braucht.

Interessantes

- Advertisement -Jentschura

Empfehlungen