Sind Hundeschulen sinnvoll?

Eine Onlineumfrage der Agila Haustierversicherungs AG unter Hundehaltern bestätigt leider, dass tatsächlich etliche von ihnen Probleme mit ihrem Haustier haben. Rund 70 Prozent der Befragten gab an, den eigenen Hund nicht immer bzw. gar nicht im Griff zu haben. Dennoch besuchen gerade 46 Prozent der befragten Halter regelmäßig Hundeschulen. Hundetrainer Sven Spitzner meint deshalb: „Nur wenn der Hund Anweisungen seines Herrchens oder Frauchens versteht und befolgt, sind Spaziergänge und das tägliche Miteinander ein entspanntes Erlebnis. Eine gute und konsequente Erziehung ist dafür unumgänglich.“

Vorheriger ArtikelSüßen ohne Reue
Nächster ArtikelUntreue Männer: schlecht im Bett

Interessantes

- Advertisement -Jentschura

Empfehlungen