Sightseeing – Vienna young & clever

Sehenswürdigkeiten im ersten Bezirk Wien gilt nicht zu Unrecht als ein großes Freilichtmuseum. Praktischer Weise befinden sich viele Sehenswürdigkeiten direkt im Zentrum. Das heißt im 1. Bezirk, der auch der älteste Teil der Stadt ist.

Eine Fahrt mit der Autobuslinie 1A eröffnet neben einer günstigen Möglichkeit, den ersten Bezirk zu erkunden, auch die Chance einen guten Eindruck von dessen BewohnerInnen zu bekommen!

Die Ringstraße
Ab 1857 entstand rund um das historische Stadtzentrum eine großzügig angelegte Straße mit repräsentativen öffentlichen Bauwerken, privaten Palästen, Plätzen und Parkanlagen, Denkmälern und eleganten Cafés. Die bedeutendsten Gebäude Wiens wie etwa die Staatsoper, das Kunsthistorische Museum, das Naturhistorisches Museum, das Parlament oder das Rathaus sind hier zu bewundern. Ein Spaziergang durch Wiens größtes „Freilichtmuseum“ ist für an historischer Architektur interessierte WienbesucherInnen auf jeden Fall ein Muss.

Unerschrockenen RadfahrerInnen sei auch der Ring-Radweg empfohlen, der um den ganzen 1. Bezirk führt.

Zur Weihnachtszeit befindet sich vor dem Rathaus Wiens größter Christkindlmarkt! Im Juli und August steht dort ein Filmfestival (www.wien-event.at) auf dem Programm. Das Filmangebot umfasst Opernaufführungen, Ballet, Weltmusik sowie Jazz. Der Eintritt ist gratis!

Mit der Straßenbahnlinie 1 kann man bequem ein großes Stück des Rings vom Schwedenplatz bis zum Kärntner Ring abfahren! Hier gilt der normale Fahrschein der Wiener Linien. Die teurere Alternative ist eine Fahrt mit der Vienna Ring Tram, die speziell für TouristInnen konzipiert wurde. Der Preis ist aber dementsprechend hoch, sodass für eine Ringrunde (ca. 30 Minuten) dann auch ¤ 6,- zu bezahlen sind!

Die ebenfalls am Ring gelegenen historischen Parkanlagen wie der Burggarten, Volksgarten oder der Stadtpark laden nach anstrengendem Sightseeing zum Entspannen ein.
Wer es etwas nobler schätzt, der kann einen kurzen Abstecher in das im Burggarten gelegene Palmenhaus machen, die etwas höheren Preise dieses Cafés werden durch die wunderbare Lage in einer alten Glashauskonstruktion und einem tollen Gastgarten mehr als wettgemacht.

Vorheriger ArtikelYoga bei Depression
Nächster ArtikelAqua Joggen

Interessantes

- Advertisement -Jentschura

Empfehlungen