Schulstart

  • Wecken Sie die Neugier auf die Schule, indem Sie über die Dinge sprechen, die Ihr Kind dort machen wird: singen, malen, turnen, schreiben, lesen,…
  • Planen Sie die ersten zwei Schulwochen als Umstellungszeit ein. Nehmen Sie ev. Urlaub.
  • Überlegen Sie rechtzeitig, wer außer Ihnen Ihr Kind nachmittags, an schulfreien Tagen, in den Ferien und bei Krankheit betreuen kann.
  • Regen Sie Ihr Kind zu folgenden kleinen Übungen für die Schulzeit an: Geschichten erzählen. zuhören, sich fünf Minuten konzentriert beschäftigen, 10 Gegenstände zählen, beim Malen den Stift richtig halten, sich selbst an- und ausziehen.
  • Berücksichtigen Sie beim Kauf von Schulsachen die Angaben der Schule.
  • Die gepackte Schultasche sollte nicht schwerer sein als 10 Prozent des Körpergewichtes Ihres Kindes. Überprüfen Sie das von Zeit zu Zeit.
  • Erkundigen Sie sich (beim Landes- bzw. Stadtschulrat) über finanzielle Unterstützung in Form von Schulstartgeld, Schülerfreifahrt und Beihilfen für die Nachmittagsbetreuung.
  • Machen Sie Ihrem Kind niemals mit Worten oder Anspielungen Angst vor der Schule.
Vorheriger ArtikelFamilienkultur
Nächster ArtikelLebensraum Schule

Interessantes

- Advertisement -Jentschura

Empfehlungen