Schnelle Entspannung im Sitzen

  1. Setzen Sie sich für diese Übung auf einen bequemen Sessel. Ihre Füße sollten den Boden mit der kompletten Sohle fest berühren.
  2. Legen Sie die Hände mit den Handflächen nach unten auf Ihre Oberschenkel und lehnen Sie sich bequem zurück.
  3.  Den Kopf lassen Sie entspannt auf die Brust sinken.
  4. Schließen Sie nun Ihre Augen und konzentrieren sich voll und ganz auf das Innere Ihres Körpers. Nehmen Sie Ihren Atem und Herzschlag wahr, versuchen Sie aber nicht, diese beiden Faktoren zu beeinflussen.
  5. Beginnen Sie nun, Ihre Schreibhand fest anzuspannen. Spannen Sie sie so fest Sie können an und lösen Sie die Spannung nach drei Sekunden wieder.
  6. Anschließend pressen Sie Ihre Lippen fest aufeinander und vermindern dann den Druck sehr langsam, bis die Muskulatur entspannt ist.
  7. Nun runzeln Sie die Stirn so stark Sie können und lösen die Anspannung nach drei Sekunden wieder. Bei jedem Lösen einer Spannung spüren Sie mehr und mehr, wie sich die Muskulatur Ihres Körpers entspannt.
  8. Ziehen Sie nun die Schultern langsam in Richtung der Ohren und lassen Sie sie langsam wieder herabsinken.
  9. Beim nächsten Einatmen beginnen Sie, Ihre Bauchmuskulatur stark anzuspannen, als wollten Sie einen Gürtel weiten. Diese Anspannung lösen Sie, sobald die höchstmögliche Spannung erreicht ist.
  10. Anschließend spannen Sie Füße und Beine an, ohne diese zu bewegen. Nach dem Spannungshöhepunkt entspannen Sie die Muskulatur langsam wieder zum Ausgangspunkt.
  11. Die Zungenspitze wird nun fest gegen den Gaumen gedrückt und nach dreisekündigem Halten wieder abgelegt.

Ihr Körper und Geist sind nun völlig gelöst und entspannt. Genießen Sie diese Entspannung so lange Sie mögen. Auch Entspannungsmusik ist bei dieser Übung eine gute Möglichkeit, den Entspannungszustand noch etwas zu vertiefen.

Vorheriger ArtikelWut
Nächster ArtikelEineinhalb Minuten

Interessantes

- Advertisement -Jentschura

Empfehlungen