Schnarch-Training

Anti-SchnarchTraining ist eine neue, sanfte Alternativmethode aus dem Bereich der Logopädie gegen nächtliche Atemwegserschlaffungen im Hals-Rachen-Raum mit den daraus resultierenden Schnarrgeräuschen bis hin zu gefährlichen Atemblockaden.

Die Logopädie ist die klinische Sprach- und Stimmtherapie, generell für jede Art von Trainierungen im oralen Gebiet (Mund, Kehle) zuständig, so auch für Schlucken/Schluckstörungen und andere mundmotorische Defizite.

Daraus hat sich in den letzten Jahren als neues Betätigungsfeld die Behandlung von Schnarchern und Schlafapnoikern entwickelt. Die nächtlichen Atemgeräusche können als Zeichen einer funktionellen Gebeschwäche im Rachen gesehen werden und unterliegen somit einer muskulären Trainierbarkeit.

Dieser neue Therapieansatz ist eine spezifisch österreichische Erfindung und gilt als neuartig auf dem Gebiet der Schnarch-Schlafapnoe-Behandlung.

 

 

Wozu? Grundprinzipien

Muskelaufbau in Mund-Rachen-Kehle:

gezielte Übungen zur Stärkung + Straffung des Gewebes im hinteren Mund-Hals-Rachen (obere Atemwege).


Für wen?

  • Schnarcher
  • Schlafapnoiker
  • Partner + Angehörige von Schnarchern & Schlafapnoikern
  • allgemein Interessierte (an HNO-Medizin)
  • zur Vorbeugung, Prophylaxe

Übungen und Tipps

Logopädische Übungen aus:

  • Sprechen (Artikulation)
  • Schlucken
  • Singen
  • Atmen
  • Körper spüren: Mund, Rachen

Autor:  Dario Lindes

www.schnarchen.at.gg

Vorheriger ArtikelStarthilfe für zwei Zellen
Nächster ArtikelStimm-Training

Interessantes

- Advertisement -Jentschura

Empfehlungen