Schlafstörungen durch Übergewicht

Sie haben untertags mit Schläfrigkeit zu kämpfen und sind weniger leistungsfähig. Und: Die Gefahr von Folgeerkrankungen wie Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Störungen oder Diabetes Typ 2 ist dadurch deutlich erhöht. Jetzt haben deutsche Forscher herausgefunden: Übergewicht ist der Hauptrisikofaktor für die gefährliche OSA. Durch Fetteinlagerungen in den oberen Atemwegen sinkt der Atemwegsdurchmesser und die geregelte Atmung ist gestört. Prof. Karl Hörmann: „Durch die Zunahme übergewichtiger Menschen wird OSA zu einer neuen Volkskrankheit.“ Und weiter: „Schon durch eine Gewichtsreduktion um zehn Prozent kann die Anzahl der Atempausen halbiert werden.“ Der Rat vieler HNO-Ärzte daher: unbedingt das Gewicht reduzieren – gegebenenfalls auch durch einen chirurgischen Eingriff.

Interessantes

- Advertisement -Jentschura

Empfehlungen