Sauberkeitserziehung

  • Setzen Sie Ihr Kind probeweise aufs Töpfchen, wenn Stuhlgang zu erwarten ist, Lassen Sie es ein paar Minuten dort sitzen. Zeigen Sie keine Enttäuschung, wenn sie kein Erfolg einstellt.
  • Loben Sie umso mehr, wenn es geklappt hat. Nehmen Sie Ihrem Kind sein „Produkt“ nicht naserümpfend weg, sondern bewundern Sie es und erklären Sie ihm, wes weiter damit passiert.
  • Im Sommer können Sie Ihr Kind nackt im Freien spielen lassen. Dann lernt es schnell sie Zusammenhänge und spürt die Folgen.
  • Reden Sie über Ausscheidungen ebenso natürlich wie über andere Dinge. Ihr Kind muss Namen dafür haben, damit es sich rechtzeitig melden kann.
  • Ziehen Sie Ihrem Kind Kosen an, die rasch aus- und angezogen werden können.
  • Die Ausscheidungen sind ein intimes Thema. Machen Sie sie nicht zum Gespräch der Verwandtschaft.
  • Wenn Ihr Kind alt genug ist, sagen Sie ihm, dass das Geschlechtsteil zu ihm gehört. Es darf sich dort zwar selbst ohne weiteres berühren, auf keinen Fall darf aber eine fremde Person hingreifen.
  • Wenn sich Ihr Kind im Genitalbereich streichelt, ist das o.k. Es sollte jedoch wissen, dass man das nicht in der Öffentlichkeit tut.
  • Wenn Kinder Doktor spielen, achten Sie darauf, dass das für alle Mitspielen o.k. ist. Keinem Kind darf wehgetan werden. Erklären Sie Ihrem Kind, dass man zwischen den Beinen so empfindlich ist wie bei den Augen oder im Mund.
Vorheriger ArtikelOrdnung
Nächster ArtikelGesundheit

Interessantes

- Advertisement -Jentschura

Empfehlungen