SalSalud: eine Kombination aus Salsa, Merengue, Bachata und Punta

Was ist SalSalud?

Salsa+Salud=Salsa+Gesundheit

Zu lebensfrohen karibischen Klängen werden bei SalSalud tanzend physische und psychische Blockaden gelöst.

Die Idee zu dem Konzept von SalSalud entstand durch Rückmeldungen von KursteilnehmerInnen. Der Schwerpunkt liegt auf dem Erlangen eines Gefühls von Schwerelosigkeit nach den fordernden Stunden.

Salsa – ist ein Gesellschaftstanz aus Lateinamerika mit vielen verschiedenen Ausprägungen und Richtungen.

Merengue – ist ebenfalls eine lateinamerikanische Tanz- und Musikrichtung und stammt aus der Dominikanischen Republik.

Bachata – Auch dieser Tanz hat lateinamerikanische Wurzeln und hat in den vergangenen Jahren an enormer Beliebtheit dazugewonnen. In der Dominikanischen Republik veranstalten sogar TV-Sender regelmäßig Bachata-Tanzwettbewerbe.

Punta – Die Punta ist ein Kreistanz. In der Mitte dieses Kreises bewegen sich 2 Menschen, während die Anderen um sie herum singen und klatschen.

 

Wozu? Grundprinzipien

SalSalud vermittelt das grundlegende Bewegungs- und Rhythmusgefühl des lateinamerikanischen und karibischen Kulturkreises. Statt komplizierter Tanzfiguren wird der Ausdruck durch Bewegung gefördert. Der Tanz bekommt so die lockere Natürlichkeit, die bei den Straßenfesten Lateinamerikas so mitreißend begeistert. Nebenbei wird an der Körperdynamik und den Bewegungsabläufen gearbeitet, sowie viel karibische Lebens- und Tanzfreude vermittelt.

 

Für wen?

Für alle, die sich gerne zur Musik bewegen und dabei Spaß haben.

 

Autor: Ricardo Gillett Ramirez, Salsatanzlehrer, www.123salsa.at

Vorheriger ArtikelQi Gong-Übung: Den Ball prellen
Nächster ArtikelSenioren-Tanz

Interessantes

- Advertisement -Jentschura

Empfehlungen