Ratgebersendungen im Test

KONKRET: Das Servicemagazin
ORF 2, MO bis FR, 18.30 Uhr

In „Konkret“ werden Themen u. a. aus den Bereichen Konsumentenschutz, Ernährung, Wellness, Reisen, Umwelt und Medizin behandelt – von den Ingredienzen in Bubble-Teas über einen Segway-Test bis hin zum richtigen Etiketten-Ablösen. Martina Rupp und Claudia Reiterer moderieren alternierend.

Service. Die Themen sind mitten aus dem Leben gegriffen, die Beiträge haben hohen Service- und Informationsgehalt. Ein Expertentalk im Studio rundet ein Thema ab. Seher können Themenvorschläge einschicken.   ***
Moderatorinnen. Sowohl Rupp als auch Reiterer führen charmant und kompetent durch die Sendung, ohne sich in den Vordergrund zu drängen. ***
Seriosität. Die Reportagen sind journalistisch gut aufbereitet, zum Teil wird auch mit versteckter Kamera gedreht. Als Zuseher fühlt man sich nahe am Geschehen. ***
Studio. Modernes, aber nicht aufdringliches Studio, das sich der Moderation und den Themen unterordnet. **
GESAMTWERTUNG:***

DER GESUNDMACHER
WDR, MO, 20.15 Uhr

Ein gelungenes Servicemagazin auf WDR: „Der Gesundmacher“ beschäftigt sich nicht mit Krankheiten, sondern setzt an, bevor sie entstehen. Das Motto: Die Gesundheit erhalten, ohne den falschen Versprechungen von Gesundheits- und Pharmaindustrie auf den Leim zu gehen. „Der Gesundmacher“ widmet sich pro Woche nur einem einzigen Thema, wodurch es möglich wird, dieses vertieft zu behandeln. Durch die Sendung führt der Allgemeinmediziner Dr. Carsten Lekutat. Zielpublikum: 20 plus.

Service. Hoher Informationswert, da „vor Ort“ gedreht wird und Themen für alle Altersschichten (u. a. „Haare“, „Coca-Cola“) behandelt werden. ***
Moderator. Lekutat überzeugt mit Charme und hohem Allgemeinwissen.***
Seriosität. Die Beiträge sind eine Mischung aus Tests, Vor-Ort-Reportagen und Interviews. Niveau mit Spannung. ***
Studio. Gibt es bei dieser Sendung nicht, da direkt vor Ort berichtet wird. Erfrischend.***
GESAMTWERTUNG: ***

SERVICEZEIT
WDR, MO bis FR, 18.20 Uhr

„Servicezeit“ richtet sich an Menschen aller Altersgruppen, die an Verbraucherthemen wie Gesundheit, Geld, Wohnen, Ernährung, Multimedia oder Verkehr interessiert sind, wobei Gesundheit und Ernährung im Vordergrund stehen. U. a. geht es um Organspenden, gesunde Wildpflanzen, Matratzentests und natürlich das Kochen. Dieter Könnes und Yvonne Willicks führen abwechselnd durch die Sendung.

Service. In der Rubrik „Könnes kämpft!“ setzt sich der Moderator für die Zuseher ein. Im Online-Gästebuch kann man Themen vorschlagen. ***
Moderatoren. Sehr jugendlich, v. a. Könnes verbindet Seriosität und Esprit. Willicks (übertriebene) gute Laune kann hingegen nerven.  **
Seriosität. Hoher Neuigkeitsgehalt pro Beitrag. Es wird viel getestet, u. a. Männer-Deos und Supermarkt-Eis. Nahe am Publikum, z. B. durch Straßenumfragen.***
Studio. Sehr modern, aber etwas kalt.  Fügt sich jedoch ins Sendungskonzept.**
GESAMTWERTUNG: **

VISITE
NDR, DI, 20.15 Uhr

Hier wird der Fokus auf die Themen „Krankenhaus“ und „Ärzte“ gelegt. Zum Beispiel wird kritisch nachgefragt, ob man bei Hüftbeschwerden tatsächlich immer operieren muss und wie viel Ärzte an solchen OPs verdienen. Auch die neuesten Techniken bei Stents oder die Gefahren bei Bindehautentzündungen werden besprochen. Die Moderatorin ist Vera Cordes, die Sendung richtet sich an ein Publikum ab 20 Jahren.

Service. Sehr patientenorientiert; u. a. kann man auf der Homepage den Experten Fragen stellen. ***
Moderatorin. Cordes ist seriös, hinterlässt aber keinen bleibenden Eindruck.  *
Seriosität. Die sensibel aufbereiteten und sehr genau recherchierten Beiträge werden durch leicht verständliche Computer-Animationen (z. B. der Wirbelsäule) zusätzlich aufgewertet. Sowohl in den Reportagen als auch im Studio kommen zahlreiche Experten zu Wort.  ***
Studio. Die Rot- und Orange-Töne sind nicht sehr ansprechend. Doch etwas sehr knallig! *
GESAMTWERTUNG: **

VOLLE KANNE
ZDF, MO bis FR, 9.05 Uhr

„Volle Kanne“ ist mehr Frühstücksfernsehen als Servicemagazin, das sich an alle Altersgruppen richtet. Es wird gekocht, mit einem Promi gefrühstückt und Tipps zu Themen wie Kabeljau, Minijobs und Kräutermischungen gegeben.

Service. Nicht sehr hoch. Es wird eher auf Unterhaltung gesetzt. *
Moderatoren. Andrea Ballschuh und Ingo Nommsen sind überschwänglich, aber öfters schlecht vorbereitet. **
Seriosität. Die Reportagen sind reißerisch. Die Themen nicht immer publikumsnah und daher teils auch langweilig.  *
Studio. Die „Küche“ ist leider wenig heimelig und einladend und ziemlich steril.*
GESAMTWERTUNG: *

BEWUSST GESUND
ORF 2, SA, 17.05 Uhr

„Bewusst gesund“, charmant moderiert von Ricarda Reinisch, hat sich ganz der Gesundheit verschrieben. Themen wie Vorsorge, Depressionen, Ernährung oder auch „Liebe als Medizin“ wird den Zusehern (ab 50 Jahren) nähergebracht.

Service. Leider erfährt man zuweilen nur das, was man eh schon wusste. **
Moderatorin. Ricarda Reinisch ist sympathisch und authentisch, spricht aber vor allem das ältere Publikum an.  **
Seriosität. Die Themen werden unaufgeregt und in ruhiger Erzählweise präsentiert. Trotzdem spannend. ***
Studio. Das Sommerspecial „Österreich speckt ab“ moderierte Reinisch im Freien. Angenehme Abwechslung. ***
GESAMTWERTUNG: **

Sehr gut: *** Okay: : ** Müsste besser sein: *

Interessantes

- Advertisement -Jentschura

Empfehlungen