Qi Gong-Übung: Den Ball prellen

Tipps

Hinweise für Qi Gong – Übende

  • Wählen Sie einen ruhigen Übungsplatz, am besten in der freien Natur.
  • Wenn Sie zu Hause üben lüften Sie vor dem Beginn den Raum gut
  • Sorgen Sie für angenehm warme Zimmertemperatur
  • Bequeme Kleidung – aus Naturfasern

Haltung während der Übungen:

Die Knie sind leicht gebeugt, das Becken leicht nach vorne geschoben (kein Hohlkreuz!). Die Zunge ruht locker am Gaumen; sie berührt leicht die Schneidezähne = Elsterbrücke. Diese verbindet die zwei Hauptleitbahnen – vorne und hinten – miteinander.

Üben Sie ohne besondere Erwartungshaltung! Ihre Aufmerksamkeit soll bei den Übungen sein, und nicht bei der Erwartung. Hast, Eile und besondere Erwartung vermindern die Gelöstheit und Entspannung.

Nach Möglichkeit sollte täglich zur gleichen Zeit und am selben Ort Qi Gong praktiziert werden. Suchen Sie sich also in ihrer Wohnung/ ihrem Garten einen ruhigen Platz aus, an dem Sie sich besonders wohl fühlen und ungestört sind.

Übung

Den Ball prellen – Parallelstand

  • Verlagern Sie ihr Gewicht auf das rechte Bein
  • heben Sie ihr linkes Bein hoch, bis der Oberschenkel waagrecht ist 
  • gleichzeitig den rechten Arm vor dem Körper hinauf bis zur Brusthöhe führen
  • die Handfläche zeigt nach oben
  • während dem Ausatmen Knie und Arm sinken lassen
  • Handfläche in Richtung Boden drehen
  • Seitenwechsel

Autor: Ute Schmickl-Ebner Dipl. Ayurveda Praktikerin, Dipl. Entspannungstrainerin, www.ayurveda-lebenskraft.at

Interessantes

- Advertisement -Jentschura

Empfehlungen