PILATES Variationen

Was ist Pilates?

PILATES ist ein äußerst sanftes und zugleich effektives Ganzkörpertraining, bei dem die Körpermitte – in der Pilates-Sprache „Powerhouse“ genannt – im Zentrum der Aufmerksamkeit steht. Eine kräftige Bauch-, Rücken- und Beckenbodenmuskulatur hilft, die Körperhaltung zu verbessern, korrigiert Haltungsfehler und intensiviert das Körperbewusstsein. Pilates eignet sich für Menschen aller Alters- und Fitness-Stufen. Die systematischen Übungen werden unter Beachtung der Pilates-Prinzipien Konzentration, Atmung, Zentrierung, Präzision und Bewegungsfluss ausgeführt. Auf diese Weise wird die Wirbelsäule gestärkt und der gesamte Körper straffer, kräftiger, beweglicher und entspannter.

 

  • Early Morning Pilates
    Diese Trainingsstunde richtet sich an alle, die bereits in der Früh das Gefühl schätzen, schon etwas erreicht zu haben und für einen langen Tag gerüstet zu sein. Außerdem gibt es um diese Zeit weniger Störungen (und Ausreden) als im späteren Tagesverlauf. Das morgendliche Training kurbelt den Stoffwechsel an und setzt Glückshormone frei. So beginnen Sie den Tag mit einer Stärkung des eigenen Wohlbefindens, voll Energie und Elan.
  • Aqua Pilates
    Das Wasser für die Seele, Pilates für den Körper! Aqua Pilates ist die optimale Kombination für ein ganzheitliches Wohlbefinden. Bei der Pilates-Methode werden vor allem die tiefliegenden, kleinen Muskelgruppen entlang der Wirbelsäule angesprochen, die für eine korrekte und gesunde Körperhaltung sorgen. Das Wasser leistet sanften, aber sehr wirksamen Widerstand und erhöht damit den Effekt für alle Bewegungen und Übungen. Die Kombination aus aktiver Muskelarbeit und entspannender Wirkung des Wassers lassen den Körper effektiv und schonend gleichzeitig straff und geschmeidig werden. Durch die vielen den Körper entlastenden Eigenschaften des Wassers ist Aqua Pilates für alle Fitness-, Alters- und Gewichtsklassen geeignet. Aqua Pilates ist auch für Schwangere das ideale Trainingsprogramm. Gerade in der Schwangerschaft fühlt man sich im Wasser durch die Schwerelosigkeit leicht und das Wasser scheint den Körper von ganz allein zu harmonischen, fließenden Bewegungen zu leiten.
  • Pilates After Work
    Nach einem langen Arbeitstag in vorwiegend starrer Haltung am Schreibtisch oder mit einseitiger Belastung brauchen Körper und Geist entsprechenden Ausgleich. Dieses erfrischende Bewegungsprogramm bringt neben Entspannung auch viel Schwung und Energie. Das ganzheitliche Training sorgt für Lockerung, Dehnung und Kräftigung des gesamten Körpers, sodass Sie danach wieder fit in den Alltag zurückkehren.
  • Yoga + Pilates = Yogapilates
    Yogapilates ist eine ideale Kombination xon zwei bewährten Trainingsmethoden. Die effektiven Kräftigungs- und Dehnübungen aus dem Pilates-Konzept stärken, straffen und stabilisieren die Körpermitte. Die gezielten Atem- und Koordinationsübungen aud der Yoga-Lehre entspannen den Geist. Die Verbindung von westlicher Dynamik mit fernöstlicher Philosophie steigert das Wohlbefinden und sorgt für einen harmonischen Einklang von Körper, Geist und Seele.
  • Fasten & Pilates
    Fasten ist die älteste Heilmethode, seit es den Menschen gibt. Gerade in Zeiten, in denen viele unter Stress leiden, werden einfache Bedürfnisse immer wichtiger.  Sie gönnen sich eine Woche „Urlaub vom Essen“ und werden staunen, wieviel mehr Platz für intensiven Genuss und Lebensfreude plötzlich vorhanden ist, denn was Sie durch Fasten gewinnen können, kann sich sehen lassen: Durch den freiwilligen Verzicht auf feste Nahrung wird der Körper gereinigt, entdiftet und regeneriert. Mit Pilates wird der Fastenprozess zusätzlich unterstützt. Durch die Bewegungs-,  Entspannungs- und Atemübungen bekommen die Organe Impulse zur Regeneration, die Entgiftungsmaßnahmen werden damit optimal ergänzt. Diese Fastenwoche für Gesunde richtet sich vorwiegend an Berufstätige, da sie abends im ambulanter Form am Wohnort stattfindet. Ziel der Fastenkur mit Pilates ist es, Leichtigkeit, Kraft und Wohlbefinden zu schenken, um Nutzloses loszulassen und Raum für Neues zu schaffen.

Wozu? Grundprinzipien

Grundlage aller Pilates-Übungen ist das Trainieren des sogenannten „Powerhouse“, womit die in der Körpermitte liegende Stützmuskulatur rund um die Wirbelsäule gemeint ist. Die Muskeln des Beckenbodens und die tiefe Rumpfmuskulatur werden gezielt gekräftigt. Joseph Pilates nannte seine Methode zunächst „Contrology“, da es bei der Pilates-Methode darum geht, die Muskeln mit Hilfe des Geistes zu steuern. Alle Bewegungen werden langsam und fließend ausgeführt, wodurch die Muskeln und die Gelenke geschont werden, gleichzeitig wird die Atmung geschult. Wichtig ist eine fachliche Einführung in die Methode, um Bewegungs- und Haltungsfehler zu vermeiden.

Für wen?

Pilates ist für alle empfehlenswert, unabhängig von Geschlecht, Alter und Kondition. Es eignet sich für alle, die

  • den Körper effektiv und bewusst formen möchten,
  • den Organismus aktiv beanspruchen, sich jedoch vor eventuell später auftretenden Problemen schützen möchten,
  • auf ihre Gesundheit achten,
  • sich ein systematisches und abwechslungsreiches Trainingsprogramm wünschen.

Autor:  Gabriele Altrichter, Dipl. Pilates-Trainerin, Dipl. Fasten- und Gesundheitstrainerin

Interessantes

- Advertisement -Jentschura

Empfehlungen