Obst & Gemüse optimal gelagert

Weil es für die meisten Obst- und Gemüsesorten kühl und dunkel sein soll, bewahrt man etwa Karfiol und Karotten, Salate, aber auch Marillen am besten bei unter acht Grad im Kühlschrank auf. Die Zwetschke mag es hingegen, in ein feuchtes Tuch eingeschlagen zu werden. Apropos feucht: Äpfel, Birnen oder auch Bohnen und Zucchini bevorzugen hohe Luftfeuchtigkeit, wie sie in Kellern vorherrscht.

Einen Sonderfall stellen Paradeiser dar: Sie verabscheuen Kälte, werden hart und verlieren an Aroma. Ideale Lagertemperatur: 13 bis 18 Grad an einem luftigen, schattigen Plätzchen. Generell Obst und Gemüse immer in getrennten Fächern, insbesondere Äpfel und Paradeiser nie zusammen lagern. Übrigens entfalten Früchte bei Zimmertemperatur den meisten Geschmack. Deshalb einige Stunden vor dem geplanten Verzehr: raus damit aus dem Obstfach!

Interessantes

- Advertisement -Jentschura

Empfehlungen