Mythen um die „Beinfreiheit“

So etwa, dass nach einer Beinrasur die Haare umso schneller und dichter nachwachsen. Stimmt aber gar nicht. Fakt ist, dass die Haare dann nur deutlich sichtbarer sind. Nach dem Abrasieren weisen sie nämlich sta­tt einer dünn zulaufenden Spitze ein kantiges, festes Ende auf. Die Nachwachs-Geschwindigkeit wird durch das Rasieren auch nicht beeinflusst. Pro Monat etwa 10 Millimeter – so oder so. Wer auf makellos schöne Beine steht, führt am besten eine vollständige Haarentfernung, etwa durch Epilation oder Depilation, durch. Dadurch bleibt die Haut länger glatt und die nachkommenden Spitzen sind viel feiner und weicher.
Vorheriger ArtikelTiergarten Schönbrunn
Nächster ArtikelFrühjahrskur für den Teint

Interessantes

- Advertisement -Jentschura

Empfehlungen