Guten Morgen Yoga-Tipps

Tipps

  1. Wählen Sie einen möglichst ruhigen Ort, an dem Sie ungestört sind und sich auf die Übungen konzentrieren können.
  2. Die beste Zeit für Yoga sind die Morgen- und Abendstunden, da hier die Übungen ihre Wirkungen besonders effektiv entfalten.
  3. Am besten üben Sie barfuss, in bequemer und atmungsaktiver Kleidung, auf einer rutschfesten Unterlage.
  4. Yogaübungen sollten idealerweise mit leerem Magen durchgeführt werden.
  5. Vergleichen Sie sich nicht ständig mit anderen – jeder Körper ist individuell.
  6. Atmen Sie tief, bewusst und immer durch die Nase. Dies erleichtert die (mentale) Entspannung und lässt positive Energie fließen.
  7. Dehnen Sie Muskeln und Gelenke nur so weit, wie es ohne Schmerzen möglich ist und atmen Sie dabei gezielt in die Dehnung.
  8. Bleiben Sie immer 3-5 Atemzüge in der jeweiligen Position – die körperliche Bewegungslosigkeit verhilft zu geistiger Ruhe. Nach den einzelnen Übungen immer kurz innehalten und nachspüren.
  9. Jeden Tag 20 Minuten Yogapraxis sind effektiver als einmal in der Woche eine Stunde.
  10. Ihre Bewegungen sollten fließend sein und nie ruckartig oder hastig erfolgen.

Autor: Mag.a Birgit Mair Yogalehrerin, Nuad- und Ayurveda-Praktikerin , www.wellness-werkstatt.at

Interessantes

- Advertisement -Jentschura

Empfehlungen