Marillentörtchen

Zutaten für 6 Stück:
500 g Marillen, 100 g Butter, 60 g brauner Zucker, 1 EL Vanillezucker, 100 g Topfen, 2 Eier,
300 g Mehl, ½ TL Weinstein-Backpulver, 1TL abgeriebene Bio-Zitronenschale,
6 EL Zwetschgenmarmelade

1) Die Marillen in einer Schüssel mit kochendem Wasser über brühen und kurz ziehen lassen. Dann auf ein Sieb geben, kalt abschrecken, die Haut abziehen und die Früchte halbieren und entsteinen. 

2) Die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker cremig rühren. Zuerst den Topfen, dann nacheinander die Eier und zuletzt Mehl mit Backpulver und Zitronenschale gemischt unterrühren. 

3) Den Teig in den sehr gut gefetteten Mulden eines Minikuchenblechs glatt streichen, mit den Marillen belegen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad etwa 35 Minuten backen. 

Anschließend herausnehmen, sofort mit der Marmelade bestreichen und in den Mulden 10 Minuten ruhen lassen. Dann herauslösen und auf einem Kuchengitter lauwarm abkühlen lassen und ganz frisch servieren.

Wir wünschen Ihnen gutes Gelingen!

 

Vorheriger ArtikelBrombeerauflauf
Nächster ArtikelZwetschgenpalatschinken

Interessantes

- Advertisement -Jentschura

Empfehlungen