Konsum

  • Solange der jugendliche seine Kleidung nicht selbst kauft, legen Sie am besten ein Budget fest. Wird das überschritten, weil es unbedingt das teuere Markenprodukt sein musste, bezahlt Ihr Kind die Differenz vom Taschengeld. Bleiben Sie aber kompromissbereit: Der eine oder andere Markenartikel ist tatsächlich sehr wichtig für den Status unter Gleichaltrigen.
  • Ein Mobiltelefon ist kein Spielzeug!
  • Ihr Kind sollte seine Telefonmunnern nie auf Websites veröffentlichen oder in Online-Formulare eingeben und nicht auf SMS von unbekannten Absendern antworten.
  • Bringen Sie Ihrem Kind bei, wie es in einer Notsituation das Handy benützen soll. Rufen Sie es nicht ständig an, weil Sie um seine Sicherheit besorgt sind.
  • Lassen Sie Ihrem Kind seine Privatsphäre auch dann, wenn Sie die Handyrechnung bezahlen. Lesen Sie seine SMS nicht und hören Sie nicht die Mobilbox ab.
  • Schaffen Sie zeitliche oder räumliche handyfreie Zonen, die für alle Familienmitglieder gelten. Es muss Bereiche geben, wo nichts und niemand wichtiger ist als die Familie.

Vorheriger ArtikelMedien
Nächster ArtikelSexualität

Interessantes

- Advertisement -Jentschura

Empfehlungen