Knofels wilder Bruder

Viele schwören auf seine Heilkräfte z.B. bei Magen-Darm-Störungen oder Bluthochdruck. Sein markantes Aroma ist aber auch in der Frühjahrsküche sehr gefragt – in Suppen, Aufstrichen oder als Pesto. Das einfachste Rezept: ­frische Bärlauchblätter in Streifen ­geschnitten auf ein Butterbrot – ist ­deliziös und gesund. Keinesfalls mit seinen hochgiftigen Doppelgängern Maiglöckchen und Herbstzeitlose ­verwechseln. Immer Knoblauch-­Duftprobe machen!

Interessantes

- Advertisement -Jentschura

Empfehlungen