Kaffee gegen Schlaganfall

Das hat eine Metastudie, in der sieben Studien, an denen 442.000 Menschen teilnahmen, gezeigt. Dr. Martin Grond, Chefarzt für Neurologie in Siegen: „Möglicherweise sind antioxidative und antientzündliche Eigenschaften des Kaffees im Spiel. Auch könnte Kaffee die Dehnbarkeit der Arterien verbessern und die Insulinsensitivität erhöhen.“ Doch die exakte Ursachenforschung ist noch nicht abgeschlossen. Aber Achtung! Bei Menschen, die mehr als sechs Tassen Kaffee am Tag tranken, verpuffte die positive Wirkung zur Gänze.

Vorheriger ArtikelZahnpflege auf Reisen
Nächster ArtikelKrebs: Geißel der Welt

Interessantes

- Advertisement -Jentschura

Empfehlungen