Hunde-Training, Therapiehunde-Ausbildung

1) Hunde-Training

Welpenerziehung

Vor allem bei einem Welpen sollte man darauf achten, dass er möglichst viele positive Erfahrungen sammelt, da ihn genau dies für die Zukunft prägen wird. Abgestimmt auf das Alter des Welpen werden Welpenfrüherziehung im Einzeltraining oder Welpengruppen angeboten.

Junghundetraining und erwachsene Hunde

 hund, trainingFoto: flickr.com – Hotfield

Alltagsorientierte Erziehung und Beratung vor der Anschaffung eines Hundes

Für ein problemloses Zusammenspiel zwischen Mensch und Hund. Kommandos sollten nicht nur am Trainingsplatz, sondern vor allem im Alltagsleben (normales Vorbeigehen an Radfahrern und Joggern, richtiges Verhalten im Straßenverkehr) klappen. Im Einzeltraining lernen Sie, wie Sie durch „kommunikatives Spazierengehen“ eine bessere Bindung zu Ihrem Hund aufbauen und ihn dadurch leichter führen können.

Außerdem werden Beratung und Training für verhaltensauffällig Hunde angeboten (z. B. bei Hyperaktivität).

Vorheriger ArtikelEntspannung trainieren
Nächster ArtikelEine Viertelstunde Sport

Interessantes

- Advertisement -Jentschura

Empfehlungen