Heilendes Schnurren

Man sagt ja, eine Katze hat neun Leben, und eine mögliche Erklärung dafür ist: Die Schnurrvibrationen im Bereich von fünf bis 50 Hertz helfen Minka auch, sich selbst zu kurieren. Laut „Schnurrexperte“ Dr. Kurt Pinter können davon auch Menschen profitieren. Der Grazer Allgemeinmediziner setzt die Katzenschnurr- Therapie bereits mit erstaunlichem Erfolg ein. Sie soll Schmerzen allgemein sowie Beschwerden des Bewegungsapparates – z.B. Osteoporose – lindern. Schnurr!

Vorheriger ArtikelZum Fressen gern?
Nächster ArtikelChannel Schlau Leben

Interessantes

- Advertisement -Jentschura

Empfehlungen