Gesund abnehmen: So gehts!

Anstatt sich mit einem lauten Jubelruf in die knappe, leichte Sommerkleidung zu stürzen, stürmen viele Frauen und Männer lieber die nächste Buchhandlung, um den neuesten Diätbestseller zu erwerben. Und die Liste ist lang, denn Diäten sind immer gefragt. Was wurde in den vergangenen Jahren nicht alles propagiert und ausprobiert: die Apfelessig-Diät, die Glyx-Diät, die Krautsuppen-Diät, die South-Beach-Diät oder die Paläo-Diät. Je nachdem hat man dann nur Eier und Fleisch oder nur Ananas gegessen. Tatsächlich sind in den meisten Fällen die Kilos gepurzelt – und waren dann innerhalb kürzester Zeit wieder da. Vielleicht mit ein paar neuen zusätzlich im Gepäck. Diäterfolg sieht anders aus …

Weniger essen, mehr Sport
Was lernt man daraus: Wer schlank(er) sein will, muss seine Ernährung umstellen. Und zwar langfristig. Dr. Kerstin Schallaböck ist praktische Ärztin in Wien mit dem Schwerpunkt gesunde Ernährung. „Alle einseitigen Diäten sind schlecht für den Körper. Ebenso wie zu wenig Kalorienzufuhr. Das kann im schlimmsten Fall auch Leber und Nieren schädigen.“ Das Geheimnis liegt vielmehr in der Zufuhr aller wichtigen Nahrungsgruppen – in einem richtigen Maß. „Auch wenn viele Leute das nicht hören wollen: Um gesund abzunehmen, ist es wichtig, weniger Kalorien zuzuführen als bisher oder mehr zu verbrennen. Und ohne Sport kann ich auf Dauer mein Gewicht nicht gesund regulieren“, so die Medizinerin. Wichtig ist auch, ein Gefühl für die richtige Portionsmenge zu bekommen. Es ist also durchaus sinnvoll, anfangs mal alles abzuwiegen, wenn es Mengenvorgaben gibt, denn oft verschätzt man sich total, wie viel man tatsächlich isst …

Autsch! Also keine geheime Wunderdiät, die man mal kurz macht und dann ist man für immer schlank und fit. Wo doch Ernährungsumstellung und regelmäßiger Sport so mühsam klingen … Aber keine Sorge, mit den richtigen Ernährungsweisen schmeckt es richtig gut, und sobald man spürt, dass der Körper positiv darauf reagiert, kommt der Spaß fast von selbst.

Interessantes

- Advertisement -Jentschura

Empfehlungen