Geschwister

  • Geben Sie Ihrem Kind während der Umstellungszeit besonders viel Zuwendung. Bestrafen Sie es nicht für seine Eifersucht, sondern verstehen Sie den Ruf nach Beachtung und Zärtlichkeit.
  • Eine Bezugsperson (Vater, Großmutter,…) sollte sich während der Stillzeit des Babys bewusst Zeit für das größere Kind und Unternehmungen mit ihm allein nehmen.
  • Reservieren Sie bestimmte Privilegien für das ältere Kind: ein eigener Spielbereich neben dem Stillplatz, eine Kuschelzeit vor dem Einschlafen, eine Vorlesestunde…
  • Bitten Sie jeden Besuch, sich nicht sofort auf das Baby zu stürzen, sondern auch dem älteren Kind wie bisher Beachtung zu schenken.
  • Bestätigen Sie Ihr größeres Kind besonders in Fähigkeiten, die es aufgrund seines Alters bereits erworben hat. Loben Sie es so viel wie möglich.
  • Zeigen Sie Ihrem Großen, was es dem Baby beibringen kann: „Schau, es lächelt sich an. Was du tust, gefällt ihm!“ Beziehen Sie es in die Babypflege ein.
  • Überfordern Sie Ihr Kind nicht mit Betreuungs- oder Hilfsdiensten. Mit dem Baby muss es nur spielen, wenn es Lust dazu hat. Zwingen Sie es nie, sein eigenes Spielzeug an das jüngere Kind abzugeben.
  • Lassen Sie Geschwister miteinander nicht unbeaufsichtigt.
  • In Streitereien unter Geschwister sollten Sie nur eingreifen, wenn sie Gefahr besteht, dass einem wehgetan wird. Spielen Sie nicht den Schiedsrichter. Helfen Sie den Kindern, den Konflikt auszuhandeln. Machen Sie konkrete Lösungsvorschläge. Mit älteren Kindern können Sie auch allgemein darüber sprechen, wie man in der Gesellschaft miteinander umgeht.

Interessantes

- Advertisement -Jentschura

Empfehlungen