Ernährung – die ersten zwölf Monate

  • Muttermilch oder volladaptierte Säuglingsmilch ist im gesamten ersten Lebensjahr die Hauptnahrung für Ihr Baby.
  • Halten Sie sich bei der Zubereitung von Säuglingsmilch unbedingt genau an die Anleitung auf der Packung. Überprüfen Sie immer die Temperatur und wärmen Sie Säuglingsmilch nie nochmals auf.
  • Kochen Sie Wasser, mit dem Sie Säuglingsmilch zubereiten, im ersten Halbjahr ab.
  • Achten Sie immer auf Hygiene.
  • Sobald sich Ihr Baby für Löffel und Brei interessiert, geben Sie ihm den ersten Gemüsebrei zum Probieren.
  • Nehmen Sie sich zum Füttern ausreichend Zeit und ziehen Sie zu Beginn Kleidung an, die schmutzig werden darf.
  • Füttern ist auch Beziehungspflege. Nehmen Sie wahr, wie sich Ihr Baby fühlt. Stecken Sie ihm nicht gegen seinen Willen den Löffel in den Mund und wischen Sie ihm nicht ständig den Mund ab. Lassen Sie es auch selbst probieren und loben Sie es für kleine Erfolge.
  • Wählen Sie frische Zutaten und eine schonende Zubereitung. Zuckern, salzen und würzen Sie die Nahrung nicht. Für Ihr Baby ist es Erlebnis genug, zu entdecken, wie z.B. eine Karotte schmeckt.
  • Wenn Sie genau auf die Inhalte achten, spricht nichts gegen Gläschenkost. Erwärmen Sie sie langsam in Wasserbad oder kurz in der Mikrowelle. Rühren Sie vor dem Füttern um, um Temperaturunterschiede auszugleichen.
  • Im ersten Halbjahr braucht ein gestilltes Baby keine zusätzliche Flüssigkeit. Im zweiten Halbjahr sind Leitungswasser oder ungezuckerter Tee am besten. 
  • Seien Sie von Anfang an ein gutes Vorbild für gesundes Essverhalten!
  • Fragen zur Ernährung werden von Kinderärzten, Hebammen und Stillberaterinnen, sowie in Mütterberatungen und Stillgruppen beantwortet.
  • Ihr Baby hat viele Bedürfnisse – nach Nahrung, Beschäftigung, Bewegung, Trost, Zuwendung, Einschlafhilfe usw. Lassen Sie sich nicht hinreißen, der Einfachheit halber alle diese Bedürfnisse mit dem „Allheilmittel“ Brust oder Nuckelflasche zu stillen. Nahrung wird dann zur Ersatzbefriedigung und bleibt es vielleicht auch, wenn Ihr Kind größer ist.

Interessantes

- Advertisement -Jentschura

Empfehlungen