Eier fürs Gehirn

Zu diesem Schluss kommt eine Studie, die im renommierten „American Journal of Clinical Nutrition“ veröffentlicht wurde. Das Ergebnis im Detail: Wer täglich zwei hart gekochte Eier verspeist, hat eine klar erhöhte Gedächtnisleistung. Für diesen verblüffenden Effekt sorgt das im Eigelb enthaltene B-Vitamin Cholin, das das Gehirn leistungsfähiger macht und Konzentrationsschwächen vorbeugt. Als Alternative zu Eiern empfohlen: Erdnüsse, Lachs und Karfiol.

Vorheriger ArtikelKrebs: Geißel der Welt
Nächster ArtikelGewappnet gegen Sommerplagen

Interessantes

- Advertisement -Jentschura

Empfehlungen