Digitale „Beipackzettel“

Die medizinische Online-Recherche boomt, aber die Qualität der Inhalte und Informationen ist teilweise eher mangelhaft. Das veranlasste fünf österreichische Unternehmer und Ärzte, diesen Umstand radikal zu ändern. Kürzlich ging die erste europaweite und mehrsprachige Medikamentensuche an den Start. Somit steht Patienten und Interessierten eine neue und zuverlässige Informationsquelle zu allen in Österreich zugelassenen Arz­neimitteln zur Verfügung.

Unter www.diagnosia.com können Gebrauchsinformationen von Medikamenten kostenlos digital eingesehen werden. Die Menüführung ist einfach und übersichtlich. Neben der zentralen Suche können die User die digitalen Texte auch aus­drucken, weiterleiten und ihrem Arzt vorlegen. Die stets aktuellen Inhalte stammen ausschließlich aus staatlichen Quellen sowie von der Europäischen Gesundheitsbehörde (EMA).

Startup Homepage
Medikamenteninformationen zum Lesen, Ausdrucken, Weiterleiten: www.diagnosia.com

Vorheriger ArtikelLexika
Nächster ArtikelTipps gegen Heißhungerattacken

Interessantes

- Advertisement -Jentschura

Empfehlungen