Der Penis – Antenne des Gefässsystems

Denn die Arterie im Penis ist ein dünnes Gefäß – ist sie nicht mehr intakt, sind es auch Gefäße an anderen Stellen im Körper. Daher kann der Penis durchaus als „Antenne“ des Herzens bezeichnet werden. Denn es gibt einen engen Zusammenhang zwischen sexuellen Funktionsstörungen und Herzerkrankungen. Häufig treten Jahre vor einem Herzinfarkt Erektionsstörungen als erstes Symptom auf. Die Herzkranzgefäße sind zu diesem Zeitpunkt schon in Mitleidenschaft gezogen, ohne dass der Betroffene etwas spürt.

DIE FOLGENDEN ERKRANKUNGEN können Schäden an Nerven und/oder Gefäßen hinterlassen und stören daher auch das komplexe Wechselspiel von Blutein- und -ausstrom im erigierten Penis. Daher sollten Sie möglichst rasch mit dem Arzt über Ihre Potenzprobleme reden!

Die häufigsten Ursachen von Erektionsstörungen sind:

  • Bluthochdruck
  • erhöhter Blutzucker (Diabetes)
  • Gefäßerkrankungen (Arteriosklerose)
  • erhöhte Blutfettwerte
  • neurologische Erkrankungen (Multiple Sklerose, Querschnittlähmung)
  • Depressionen oder andere seelische Krankheiten
  • Operationen an der Prostata oder im Unterleibsbereich
  • Fehlbildungen oder Erkrankungen der Gefäße in den Schwellkörpern des Penis
  • hormonelle Störungen (Testosteronmangel)
  • Nieren- oder Leberinsuffizienz
  • Herzinfarkt und Schlaganfall
  • viele Medikamente (vor allem Mittel gegen Bluthochdruck und Herzrhythmusstörungen, Blutfettsenker, Antidepressiva, Entwässerungsmittel, Entzündungshemmer)
  • Rauchen und Alkoholmissbrauch

AUCH DER LEBENSSTIL SPIELT EINE ROLLE: Rauchenbeispielsweise ist eine der Hauptursachen für viele Krebs- und Herz-Kreislauf Erkrankungen und trägt durch die Gefäßverengung aufgrund des Nikotins deutlich zur Arterienverkalkung und damit zu Erektionsstörungen bei. Bluthochdruck, Diabetes, hohe Blutfettwerte und Übergewicht können durch gesundes und maßvolles Essen und Trinken günstig beeinflusst werden. Das wiederum erhöht die Chancen auf eine erfüllte Sexualität.

Interessantes

- Advertisement -Jentschura

Empfehlungen