Besser ohne Biene und Blume

Erfahrungen mit Liebe und Sexualität werden nicht erst in der Pubertät gesammelt. Zwar sendet die Hirnanhangdrüse dann Signale an den Körper, verstärkt Geschlechtshormone zu produzieren und die Menstruation bzw. die Spermienproduktion setzt ein. Aber die erste Liebe kann schon viel früher Thema sein – wenn man sich z. B. in die/den VolksschullehrerIn verliebt. Ob diese Liebe gleich- oder gegengeschlechtlich ist, sagt nicht viel aus. Sexuelle Orientierungen können sich ändern. „Hetero- oder homosexuell: Entscheidend für die Entwicklung zu einem selbstbewussten, sexuell freien Menschen ist, dass man bestärkt worden ist, sexuelle Regungen zuzulassen. Dazu gehören auch die schönen Gefühle Zweijähriger beim Sich-selbst-Berühren“, so Martina Morawitz, „First Love“-Ambulanz.

Einen Stichtag für Aufklärung gibt es nicht. „Offene, altersgemäße Gespräche von klein auf ohne Märchen über Bienen und Blumen erleichtern den Jugendlichen später das Finden der eigenen Sexualität“, erklärt Psychotherapeutin Dr.in Hildegard Knapp. „Es muss klar sein, dass jede Art der Körperlichkeit ,gut‘ ist, solange sie niemandem schadet.“ Kommt es zu sexuellen Verunsicherungen – etwa wenn man das Gefühl hat, sich im falschen Körper zu befinden, oder sich die sexuelle Orientierung ändert –, gibt es Beratungsmöglichkeiten. „Hilfe und Rat bieten u. a. die ,First Love‘-Ambulanzen und Beratungsstellen wie Courage. Bücher und Gespräche mit erfahrenen Bekannten können auch helfen“, so Morawitz. „Man kann außerdem nicht oft genug sagen, wie wichtig Kondome sind. Leider denken Jugendliche bei der Verhütung oft nur an eine mögliche Schwangerschaft und nicht an HIV, Syphilis oder Tripper“, so Knapp. Apropos Sex: Das „erste Mal“ erleben Jugendliche in Österreich im Schnitt bereits mit 16 bis 17 Jahren –und sind damit im Europa-Vergleich Schnellstarter.

www.firstlove.at, www.courage-beratung.at

Buchtipp
Antworten rund um Sexualität, Schwangerschaft und Verhütung finden Jugendliche im Buch „Liebe, Sex & Co“. Von Sabine Thor-Wiedemann,
Ravensburger Buchverlag, ISBN: 978-3473552863

Autor: Stephanie Tobeitz

Interessantes

- Advertisement -Jentschura

Empfehlungen