Auswendig lernen

Hierzu nimmt man sich ein Gedicht oder einen Liedertext zur Hand und versucht, den gesamten Text in einer vorgegebenen Zeit auswendig zu lernen. Ist die Zeit verstrichen, deckt man den Text ab und schreibt das Gelernte auf. Hinterher kann man überprüfen, was man noch wusste und wie viel man tatsächlich vergessen hat.
Aber generell ist auswendig lernen eine ausgezeichnete Gehirnjogging-Übung. So kann man ein Gedicht auswendig lernen, das einem besonders gefällt. Oder jeden zweiten Tag ein Zitat, oder den Text eines Liedes, das man häufig hört und bei dem man dann in Zukunft mit voller Inbrunst mitsingen kann. Dafür kann man beispielsweise eine Gedichtoder Zitatesammlung in Griffweite platzieren.

Vorheriger ArtikelNull-Acht
Nächster ArtikelWolkenspiele

Interessantes

- Advertisement -Jentschura

Empfehlungen