Alkohol nach dem Sport

Dieses hemmt die Muskeln bei ihrer Kontraktion und wird in der Leber abgebaut. Wenn man nach dem Training oder Wettkampf Alkohol trinkt, so behindert dies den Erholungsprozess. Denn die Leber gibt dem Abbau von Alkohol Vorrang und vernachlässigt dadurch den Abbau der Milchsäure.

Die Alkoholzufuhr verursacht nach dem Sport einen zusätzlichen Flüssigkeitsverlust, der wiederum zu einem Mineralstoffmangel führen kann. Außerdem kühlt der Körper nach dem Trinken von Alkohol schneller aus. Da die Blutgefäße erweitert sind, fühlt sich der Körper warm an, gibt aber auch mehr Wärme nach außen ab.

„Kalorienbombe“ Alkohol
Ein Gramm Alkohol enthält 7 Kilokalorien (kcal), was beinahe der Kalorienmenge von einem Gramm Fett (9 kcal) und mehr als in einem Gramm Zucker (4 kcal). Wenn der Körper mehr Kalorien aufnimmt, als er verbraucht, wird dieser Überschuss als Fett im Körper eingelagert. Das Trinken von Alkohol sorgt außerdem dafür, dass das körpereigene Fett langsamer abgebaut wird.

Alkoholhaltiges Getränk
Bier (0,25l) 100 kcal
vodka Wodka, 40% Vol. (4cl) 86 kcal
cola Cola-Rum (2cl Rum/
0,2l Cola)
168 kcal
wine Weißwein halbtrocken
(0,25l)
183 kcal
eierlikör Eierlikör, 20% Vol. (4cl)   100 kcal
most Most (0,25l) 200 kcal

Alkoholfreies Getränk
wasser Mineralwasser
(0,25l)
0 kcal
apfelsaft Apfelsaft gespritzt (0,25l) 62 kcal
pepsi Cola normal (0,25l) 105 kcal
Cola light (0,25l) 0,1 kcal
Vorheriger ArtikelAlkohol vor oder beim Sport
Nächster ArtikelWo liegen die Grenzen?

Interessantes

- Advertisement -Jentschura

Empfehlungen