iStock iStock
AKTUELLES

KRÄUTERECK: Ginkgo und Grüntee schützen das Gedächtnis

Heilpflanzen haben seit langem einen festen Platz in der Prävention nachlassender Konzentration und Gedächtnisleistung. Bereits im alten China sollen Mönche Ginkgoblätter gekaut haben, um Alterserscheinungen zu vermindern. 

Dass Ginkgo tatsächlich positive Auswirkungen haben kann, zeigen zahlreiche Untersuchungen. Ginkgoextrakte verbessern durch Gefäßerweiterung und die Hemmung der sogenannten Blutplättchenaggregation die Blutzirkulation, was gerade in den feinen Gefäßen des Gehirns die Sauerstoffversorgung fördert und somit Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen entgegenwirken kann. 

Für eine effektive Wirkung wird eine tägliche Dosierung von 160 bis 240 mg eines hoch konzentrierten Extraktes empfohlen. Eine breite Palette solcher Präparate ist in Apotheken erhältlich. Ähnlich vielversprechende Wirkungen zeigt Grüntee, dessen antioxidative und zellschützende Eigenschaften in zahlreichen Studien weltweit zur Prävention und Behandlung verschiedenster Krankheiten erforscht werden. 

Die in Grüntee enthaltenen polyphenolischen Epigallocatechingallate (EGCG) haben sich nicht nur als wirkungsvolle Antikarzinogene (krebshemmend) erwiesen, sondern zeigten in mehreren Untersuchungen auch schützende Eigenschaften auf Nervenzellen. Es existieren zudem dementsprechend viele umfangreiche Studien, die belegen, dass regelmäßiger Grünteekonsum dabei helfen kann, die Gedächtnisleistung zu erhalten. 

Um die vorteilhaften Eigenschaften von Grüntee voll auszuschöpfen, wird empfohlen, täglich drei bis fünf Tassen zu konsumieren, wobei jede Tasse mit zwei Gramm Grünteeblättern zubereitet werden sollte.

von unserem Kräuterexperten Mag. Arnold Achmüller https://krautundwurzel.com/

INTERESSANTES

WELLNESS & WOHLBEFINDEN
Gesunde Reiseziele

ESSEN & GENIESSEN
Der Duft der großen, weiten Welt

SCHÖNHEIT & PFLEGE
Hallo, Sonnenkinder!

AKTUELLES
GUTE FRAGE: Wieso müffelt der Urin nach dem Spargelessen?

Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter Mediaprint Zeitungs- und Zeitschriftenverlag GmbH & Co KG, Zeitungs- und Zeitschriftenverlag (FBN 3394t, HG Wien; Komplementärin: FN 72716k)